Leitziel "Weltoffenheit - Internationalität - Kulturelle Vielfalt"

Für eine erfolgreiche Lebensgestaltung in der heutigen postmodernen Welt, die gekennzeichnet ist durch Globalisierung, internationale Zusammenarbeit (z.B. EU) und kulturelle Vielfalt, brauchen Schüler/-innen Offenheit und Toleranz gegenüber Fremdem und Neuem und die Fähigkeit, Dinge auch aus anderen Perspektiven zu betrachten. Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums St. Leonhard sollen über die Kenntnis anderer Kulturen die Besonderheiten der eigenen Kultur kennen lernen, kritisch hinterfragen und so zu einer eigenen kulturellen Identität gelangen. Der Erwerb dieser Fähigkeiten ist für das Zusammenleben an unserer Schule besonders wichtig, da unsere Schülerinnen und Schüler eine Vielzahl unterschiedlicher Nationalitäten und Glaubensrichtungen repräsentieren. Etwa ein Drittel der Schülerschaft besitzt einen Migrationshintergrund; unter anderem deshalb wurde das Gymnasium St. Leonhard dem Standorttyp 4 zugeordnet. Fähigkeiten und Einstellungen wie Weltoffenheit, Empathie und Toleranz fördern wir mit unserer internationalen und europäischen Ausrichtung in allen Unterrichtsfächern und Schulaktivitäten.

In den folgenden Bereichen trägt die Schule dem Leitziel „Weltoffenheit – Internationalität – Kulturelle Vielfalt“ in besonderer Weise Rechnung:

Fremdsprachenangebot in der Sek.I

St. Leonhard bietet Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I eine ungewöhnlich bunte Palette von Fremdsprachen: Erste Fremdsprache ist Englisch oder - im bilingualen Zweig - Französisch mit einer parallel laufenden Arbeitsgemeinschaft, die in zwei Wochenstunden das Grundschulenglisch weiterführt. Als eines von ganz wenigen Gymnasien in NRW ermöglicht St. Leonhard ab Klasse 6 auch Spanisch als zweite Fremdsprache alternativ zu Französisch. Im Differenzierungsbereich ab Klasse 8 kommen noch Niederländisch oder Latein hinzu.

 

Schüleraustausch

Das Gymnasium St. Leonhard pflegt Austauschmaßnahmen weltweit mit Schulen in den folgenden Städten:

▪   Welkenraedt (Belgien)

▪   Julémont (Belgien)

▪   Lyon (Frankreich)

▪   Gulpen (Niederlande)

▪   Tychy (Polen)

▪   Rudná (Tschechien)

▪   Arlington (USA)

▪   Channing (Großbritannien)

▪   Buenos Aires (Argentinien)

 

Internationale Abschlüsse

(Beschreibung siehe „Studierfähigkeit“)

▪   International Baccalaureate

▪   CertiLingua Exzellenzlabel

▪   Französisch-bilinguales Abitur

 

Internationale Kulturprojekte

  • Comenius-Projekt (seit 2007): Es handelt sich um einen kulturellen Austausch von Schülern und Schülerinnen aus Schweden (Stockholm), Dänemark (Koldby) Polen (Tychy bei Kattowitz) und Deutschland. Mit Zuschüssen der EU ist es möglich, jährlich eine etwa einwöchige Begegnung aller Interessenten zu finanzieren. Im Jahr 2008 war St. Leonhard gastgebende Schule für 28 Schüler/innen sowie sieben Betreuer/-innen aus Polen, Dänemark und Schweden. Die Begegnung mit „European Writers“ und die szenische Bearbeitung und Aufführung poetischer Lieblingstexte der SuS, aus den jeweiligen Heimatsprachen ins Englische übersetzt, standen im Mittelpunkt des Aachener Treffens.
  • Linguacluster (seit 2012): Linguacluster ist ein Projekt des INTERREG IV A-Programms Euregio Maas-Rhein für europäische territoriale Zusammenarbeit. Der Theater-Workshop unter Anleitung von professionellen Theater-Dozenten aus der EUREGIO findet einmal jährlich für deutsche, belgische und niederländische Jugendliche statt und entwickelt ein dreisprachiges Bühnenprogramm, das in einer öffentlichen Aufführung gipfelt. Beim gemeinsamen Improvisieren und Üben lernen die Jugendlichen Basistechniken des Theaterspiels kennen. Gleichzeitig lernen sie auch – im wahrsten Sinne des Wortes spielerisch – ihre Nachbarn und deren Sprachen kennen, denn der gesamte Workshop findet auf Deutsch, Niederländisch und Französisch statt. 2013 war das Gymnasium St. Leonhard Gastgeber für rund 30 theaterbegeisterte Schüler/-innen aus der EUREGIO. Das Projekt ist eine neue Facette in der euregionalen Ausrichtung der Schule, die sich als „Europaschule in NRW“ ständig um gelebte grenzüberschreitende Kontakte mit den Nachbarländern bemüht.

 

Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften mit internationalem Flair sind:

▪   English Theatre (Jgst. 5 und 6)

▪   „Kochen auf Spanisch“ (Jahrgangsstufen 5 und 6)

▪   „Kochen auf Französisch“ (Jahrgangsstufe 7)

▪   Arbeitsgemeinschaft „Spanische Sprache und Literatur“ (Sek. II) Aufführung von „Los tiempos oscuros“ („Die dunklen Zeiten“) einem Stück des chilenischen Schriftstellers Jorge Diaz (2012)

 

Auszeichnungen / Labels

Das Gymnasium St. Leonhard ist seit 2009 „Europaschule in NRW“. Damit gehört es zu den vier Prozent nordrhein-westfälischer Schulen, die ihren besonderen Bildungsschwerpunkt darin sehen, ihren Schülerinnen und Schülern Europa als Kultur- und Wertegemeinschaft bewusst zu machen, Entwicklung und Funktionieren der EU näherzubringen und nicht zuletzt den europäischen Gedanken der Freundschaft und Verständigung zwischen den Nationen zu leben. Seit 2008 würdigen jährlich mehrere Projekttage diese Idee. In der Sekundarstufe I sind sie verbunden mit vielfältigen Exkursionen, Ausstellungen oder Wettbewerben, die Sekundarstufe II gestaltet Diskussions- und Fragerunden zu aktuellen Themen der Europapolitik mit hochrangigen Vertretern.

 

Vorbereitung von externen SPrachprüfungen

(siehe auch: „Studierfähigkeit“)

Die folgenden Sprachprüfungen werden an St. Leonhard in Arbeitsgemeinschaften vorbereitet und z.T. auch durchgeführt

  • DELF in den Stufen A1, A2, B1: Das DELF (Diplôme d’Etudes en Langue Française) ist ein weltweit von den Kultureinrichtungen der französischen Botschaften verwaltetes französisches Zertifikat. Seit 2006 sind die Prüfungen des DELF den Anforderungen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens angepasst und zu jedem Referenzniveau kann ein unabhängiges, lebenslang gültiges DELF-Diplom erworben werden. Jede dieser Prüfungen bezieht sich auf Fertigkeiten in folgenden Bereichen: Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben, Sprechen.
  • Cambridge Certificate (englisch) auf den Niveaus First Certificate in English (FCE) und Certificate in Advanced English (CAE). Im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft haben Schüler/-innen der Oberstufe die Möglichkeit, sich auf die Sprachenzertifikate First Certificate in English (FCE) und Certificate in Advanced English (CAE) vorzubereiten und ihre Sprachkenntnisse im schriftlichen und mündlichen Bereich zu vertiefen. Die von der Universität Cambridge streng kontrollierten Prüfungen führen wir an unserer Schule durch. In Anlehnung an den Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen zertifizieren die Sprachzeugnisse die sprachlichen Leistungen auf dem Niveau B2 (FCE) und dem Niveau C1 (CAE).
  • Certificaat Nederlands als Vreemde Taal (niederländisch)

Schon seit Jahren werden im Rahmen einer Oberstufen-AG die CNaVT-Prüfungen an unserer Schule vorbereitet und in Zusammenarbeit mit der Nederlandse Taalunie auch durchgeführt. Das Certificaat Nederlands als Vreemde Taal ist ein offizielles, international anerkanntes Niederländischzertifikat, das von Mitarbeitern der Katholischen Universität Leuven entwickelt wurde. Das CNaVT besteht aus sechs unabhängigen Einheiten, die sich an die Sprachniveaus A2 - C1 des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen“ anlehnen. Jede Prüfung besteht aus vier Teilen: Hörverständnis, Hörverständnis und Sprechen, Leseverständnis sowie Schreiben.

 

Fremdsprachenassistenten und Austauschlehrer

Die Fachschaften Englisch und Französisch haben seit vielen Jahren das Glück, zusammen mit einem „native speaker“ zu arbeiten. Als muttersprachliches Vorbild bereichert er oder sie den Fremdsprachenunterricht mit Authentizität und Kreativität. In diesem Jahr vertritt Clémence Rambout ihr Heimatland Frankreich, französischer Austauschlehrer ist Guillaume Riondet.

Regelmäßige Beiträge der Fachschaften Englisch, Französisch und Spanisch zur Schulkultur von St. Leonhard

  • Fachschaft Französisch: „Soirées francaises“, sporadisch zu aktuellen Anlässen, 2013 zum 50. Jahrestag des Élysée-Vertrags mit dem Autor und Filmemacher Werner Biermann, und der Präsentation von dessen Dokudrama „De Gaulle und Adenauer - eine deutsch-französische Freundschaft“
  • Fachschaft Spanisch: Spanische Filmabende (sporadisch)
  • Fachschaft Englisch: „English Nights“ mit englischen Songs, Lyrik, Spielen, Tanzstilen, Limericks, Theaterszenen und Sketchen (sporadisch)

 

Glas-Projekt

Für die Schüler/-innen, die im Wahlpflichtbereich der Klassen 8 und 9 Niederländisch lernen, findet realer und virtueller Austausch mit der Partnerschule Sophianum in Gulpen statt. 2013 geht das gemeinsame „Glas-Projekt“ an den Start, welches über einen Multifunktionsraum Telepräsenz der Partnerklassen und Distance-Learning ermöglicht.

 

Schulerweiterungsbau

Die äußerst attraktiven, lichtdurchfluteten Räume im ersten Stock des 2012 eingeweihten Erweiterungsbaus sind zwar vielfältig nutzbar, jedoch primär für den Sprachenunterricht vorgesehen. Dies würdigt und unterstreicht die einzigartige Bedeutsamkeit der Fremdsprachen für das traditionell international ausgerichtete Aachener Gymnasium St. Leonhard mit seiner Grenzlage im Dreiländereck.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.