DELF – Dieses Examen lieben Französisch-Fans

 

Schon seit mehreren Jahren bereiten wir die DELF-Prüfungen an unserer Schule vor und führen sie in Zusammenarbeit mit dem Institut français durch.

Die Delf-Prüfungen (Diplôme d’études en langue française) beinhalten für den schulischen Bereich vier Stufen : A1 (nach zwei Lernjahren), A2 (nach drei Lernjahren), B1 (nach vier Lernjahren) und B2 (nach sechs Lernjahren).

Die Stufen A1- B2 bereiten wir in der Schule zum Teil im Unterricht, zum Teil außerhalb des Unterrichts vor. Jährlich nehmen von unserer Schule zwischen 40 und 60 Schülerinnen und Schüler an dieser Prüfung teil

Jede Prüfung besteht aus vier Teilprüfungen: Hörverständnis, Textverständnis, Textproduktion und mündliche Prüfung.

Die ersten drei Teilprüfungen werden in der Schule abgehalten. Für diese Prüfungen gibt es einen zentralen Termin an einem Samstag im Januar. An einem der folgenden Samstagen werden die mündlichen Prüfungen im Institut français abgehalten. Die Bewertung aller vier Prüfungsteile erfolgt im Institut français, die Schule hilft bei der Vorbereitung.

Warum lernen Schüler freiwillig für eine weitere Prüfung? Es macht Spaß, sich unabhängig vom Schulbuch mit der französischen Sprache zu beschäftigen und  gerade Alltagsthemen auf Französisch zu bewältigen. Bei Bewerbungen, vor allem für Auslandspraktika, macht sich so ein Fremdsprachendiplom gut. Und es beweist, dass unsere Schüler durchaus bereit sind, sich über das erforderliche Maß hinaus mit der Fremdsprache zu beschäftigen.