International Baccalaureate IB

 

Was ist das International Baccalaureate Diploma Programme (IBDP)?

Das International Baccalaureate Diploma Programme ist ein anspruchsvolles, international anerkanntes Programm, das weltweit in 147 Ländern angeboten und von renommierten Universitäten geschätzt wird. Es richtet sich an motivierte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (Qualifikationsphase: Q1 und Q2), die international orientiert sind und auch einmal über den Tellerrand des “normalen” Schullebens hinausschauen wollen.

Das IBDP wird zusätzlich zum Abitur angeboten, sodass die Schüler neben den Klausuren für das deutsche Abitur weitere Prüfungen in allen IB-Fächern (siehe unten) ablegen.

Die Schüler/innen wählen aus sechs Fächergruppen jeweils ein Fach aus, verfassen einen Extended Essay, belegen einen Theory of Knowledge Kurs (TOK) und engagieren sich außerunterrichtlich in „Creativity, Action, Service“ (CAS).


Welche Fächer werden im Rahmen des Diploma Programme angeboten?

Folgende DP Fächer bieten wir an:
Gruppe 1 (Muttersprache): Deutsch (German A Literature)
Gruppe 2 (Fremdsprache): Englisch, Französisch, Spanisch
Gruppe 3 (Gesellschaftswissenschaften): Geschichte (History)
Gruppe 4 (Naturwissenschaften): Biologie, Physik (Biology, Physics)
Gruppe 5: Mathematik (Mathematics)
Gruppe 6: an unserer Schule z. Zt. eine weitere Fremdsprache neben Englisch (also Französisch oder Spanisch) oder eine zweite Naturwissenschaft neben Biologie (also Physik)

 

 

Für das IB-Diploma werden drei Kurse aus den o.g. Fächergruppen als „Higher Level“ und drei als „Standard Level“ gewählt, ähnlich den deutschen Leistungs - bzw. Grundkursen. Alle gewählten Fächer müssen auch als deutsche Kurse (wahlweise Lk oder Gk) belegt werden; wir empfehlen dringend einen Englisch-Leistungskurs, weil sich IB und Abitur dann ideal ergänzen. Zur besseren Übersicht hier ein Link zum Kurswahlbogen.

 

Welche zusätzlichen Komponenten gehören zum DP?

Drei weitere Kernkomponenten kommen hinzu:

1) Der Extended Essay ist vergleichbar mit einer Facharbeit und wird als solche auch für das Abitur anerkannt. Er gibt den Schülerinnen/Schülern die Möglichkeit, ein selbstgewähltes Thema zu untersuchen und sich dabei mit den Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens vertraut zu machen.

2) Der Theory of Knowledge (TOK) Kurs regt interdisziplinäres Denken an und beschäftigt sich z.B. mit erkenntnistheoretischen Fragestellungen.

3) Im Rahmen von Creativity Action Service (CAS) weisen die Schüler insgesamt 150 Stunden an sportlichen, musisch-künstlerischen und sozial-caritativen Aktivitäten nach.

  

Wie erfolgt die Vorbereitung auf das DP?

Die prüfungsrelevanten Kenntnisse werden vermittelt in einer Kombination aus den abiturrelevanten deutschen Kursen und Zusatzstunden in englischer Sprache für die Fächer Biology / Physics, History und Mathematics (jeweils 2 Wochenstunden, die evtl. auch als Projektkurs in das deutsche Abitur eingebracht werden können). Die Kurse Literatur und Philosophie werden durch die IB-Kurse German A Literature  und Theory of Knowledge (TOK) abgedeckt. Für die Fremdsprachen sind keine Zusatzstunden nötig. 

Der Zusatzunterricht erfolgt in kleinen Gruppen in englischer Sprache. Die IB-Schüler finden eigene Fragestellungen, zu denen sie z.B. Essays schreiben oder Experimente durchführen; sie entwickeln selbständig Herangehensweisen an komplexe Probleme, reflektieren Ihr Wissen kritisch und engagieren sich vielfältig.

Schülerinnen und Schüler, die sich nicht für das IBDP als Gesamtpaket entscheiden, aber z.B. im Rahmen eines Projektkurses am IB Zusatzunterricht in einzelnen Fächern teilnehmen, haben die Möglichkeit, in diesen Fächern IB-Certificates zu erwerben, sofern sie die entsprechenden Prüfungsleistungen erbringen.

 

 

Was sind die Vorteile dieses Abschlusses?

Um Missverständnisse gleich auszuschließen: Das International Baccalaureate bringt keine Vorteile beim Erreichen eines deutschen Numerus Clausus. Aber:

  • Das IB-Diploma ist eine international anerkannte Qualifikation und somit eine wertvolle Ergänzung zum Abitur. Der zusätzliche bilinguale (!) Abschluss im Lebenslauf und die Dokumentation außerunterrichtlicher Aktivitäten durch das CAS-Programm erhöht die Chancen auf eine Einladung zu Bewerbungsgesprächen für begehrte Studienplätze oder auch Stipendien.

 

  • Besonders renommierte Universitäten im englischsprachigen Raum schätzen IB-Absolventen besonders, da der Abschluss eine breite, weltweit standardisierte Qualifikation, eine gefestigte Persönlichkeit, Selbständigkeit und Belastbarkeit attestiert. Bei vielen Universitäten kann man sich z.B. mit beiden Abschlüssen bewerben und den besseren einbringen. (Welche Unis? S. Linkliste unten)

 

  • Das IB Diploma stellt das Erlernen von Fremdsprachen, insbesondere Englisch als Arbeitssprache, in den Vordergrund. Für spätere Auslandsstudiengänge oder -semester ist ein IB Absolvent gut gewappnet - und es sind meist keine Sprachprüfungen mehr nötig!

 

  • Das IB bereitet gezielt auf ein erfolgreiches Studium vor, indem es Schlüsselqualifikationen (z.B. sich effektiv zu organisieren und gezielt auf Prüfungen vorzubereiten) vermittelt und auf studienrelevante Aufgabentypen Wert legt.

 

  • Viele (nicht alle) Themen des Abiturs sind auch Themen des IB Diploma. Dadurch lernen die Schüler den Stoff sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache. Der Lernstoff wird unterschiedlich präsentiert, wechselseitig wiederholt und dadurch vertieft und gefestigt.

  

  • Das IB bietet einen ganzheitlichen Ansatz, der außerunterrichtliche Aktivitäten und Persönlichkeitsbildung zu einem grundlegenden Bestandteil des Programms macht.

 

  • Das IB schult und fördert gezielt das kritische und selbstständige Denken der Jugendlichen und fordert sie auf, Wissen zu hinterfragen.

 

  • Das IB eröffnet Jugendlichen eine internationale Perspektive und ermutigt sie zu Weltoffenheit.

 

Das IB ist also für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler eine große Bereicherung, aber auch eine Herausforderung. Die Erfahrung, eine solche Herausforderung gemeistert zu haben, macht stolz und stärkt das Selbstvertrauen: So schnell kann einen IB-Absolventen nichts mehr erschüttern! J

 

Wo gibt es weitere Informationen zum IB Diploma Programme?

  

  • IB-Koordinatorinnen an St. Leonhard: Frau Rustemeyer und Frau Thelen – Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!